english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Das Institut

Bild Mitarbeiter

Das IMVT befindet sich am Campus Nord des Karlsruher Instituts für Technologie im Gebäude 605 und dem benachbarten Gebäude 606. Insgesamt stehen 1270 m2 Bürofläche, 2075m2 Werkstatt- und Laborfläche sowie 3 Technika mit 340m2 Gesamtfläche zur Verfügung.

Im Juli 2009 wurde Prof. Dr. Roland Dittmeyer als Nachfolger von Dr. Schubert zum Institutsleiter ernannt und gleichzeitig auf eine neu geschaffene Professur für Mikroverfahrenstechnik an der Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik der Universität Karlsruhe berufen. Seither verfügt das IMVT zudem über eine Dependance am Institut für Chemische Verfahrenstechnik am Campus Süd im Gebäude 30.41.

Historisch basiert die Entwicklung von mikrostrukturierten Apparaten am IMVT auf den Fertigkeiten zur Herstellung von Düsen mit kleinsten Umlenkradien bis zu 30 µm durch spanabhebende Bearbeitung mit geschliffenen Formdiamanten. Die so genannten Trenndüsen wurden für die Anreicherung von spaltbarem Uran aus Isotopengemischen eingesetzt. Die Technologie der mechanischen Mikrostrukturierung wurde Ende der 80er Jahre am damaligen Institut für Kernverfahrenstechnik des Kernforschungszentrums Karlsruhe erstmals genutzt, um mikrostrukturierte Wärmeübertrager und Reaktoren herzustellen (Schubert et al., DE 37 09 278 A1, 1988). Die Entwicklung von Mikrostrukturapparaten für die Verfahrenstechnik wurde während der 90er Jahre konsequent weiter vorangetrieben und führte schließlich im Jahr 2001 zur Gründung des IMVT als eigenständiges Institut.

Zurzeit arbeiten am IMVT 61 Personen aus 6 verschiedenen Ländern. 13 Mitarbeiterinnen und 23 Mitarbeiter haben eine wissenschaftliche Ausbildung. Hierunter befinden sich 14 Doktorandinnen und Doktoranden. 23 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind im technischen oder administrativen Bereich tätig.